Projekte | Wittenbach

Wohnprojekt
«Areal Böhl»

Auf dem Böhl-Quartier in Wittenbach, südlich des Kirchenzentrums St. Konrad entstehen drei Mehrfamilienhäuser. Die bebaubare Fläche von 2’728m2 bietet Platz für 24 Eigentumswohnungen in der Grösse von 2,5 bis 5,5 Zimmer. Die Wohnungen werden im Baurecht verkauft.

Die Gemeinde Wittenbach führte einen Projektwettbewerb für die neue Wohnüberbauung an der Böhlstrasse durch. Die Parzelle in der Grösse von 5'549 m2 befindet sich unterhalb des Bruggwalds und in der Nähe zum Wildpark Peter und Paul. Für die Überbauung stehen 2'728 m2 des Grundstücks zur Verfügung. Der Bereich des Chrobelbachs bleibt bestehen. Gewonnen hat das innovative Projekt der Daniel Cavelti Architektur AG und Mettler Entwickler AG. Wenn alles nach Plan läuft, werden die neuen Wohnungen im Herbst 2027 bezugsbereit sein.

Die drei modernen Gebäude, die perfekt in die Hanglage integriert werden, verfügen alle über Terrassen oder Balkone mit Blick auf den Wald oder den Bodensee. Die Wohnungsvielfalt soll verschiedene Zielgruppen ansprechen, um einen lebendigen und durchmischten Quartierbaustein entstehen zu lassen. Im Untergeschoss gibt es zusätzlich Hobby-Räume, die durch die Hanglage teilweise mit Tageslicht durchflutet werden. Die Erschliessung erfolgt über die Böhlstrasse. Die Zufahrt zur Tiefgarage mit 30 Stellplätzen befindet sich am Ostrand.

Die Grünanlagen zwischen den Gebäuden werden vielfältig gestaltet: Sitzbereiche, Spielwiesen, naturnahe Spielelemente, Wildstaudenbeete und artenreiche Wiesen sowie einheimische Blütengehölze als Sichtschutz, schaffen ein einladendes Wohnumfeld und sorgen für Biodiversität. Nachhaltigkeit ist ein Schlüsselthema: Die Bauweise setzt auf Recycling-Beton.